Startseite

Februar 2018
Fasching – Helau!

Gefährliche Piraten, schöne Prinzessinnen, kräftige Polizisten und auch böse Banditen tummelten sich am Rosenmontag in der GS Kronsberg. Es wurde gebastelt, Modenschauen veranstaltet, gemeinsam gespielt und vor allem jede Menge gelacht.

Das bunte Fest endete mit einer großen Disco inklusive Polonäse, in der nochmal alle Klassen vereint waren.

Dezember 2017
Weihnachtsforum

Am letzten Schultag vor den Ferien stimmten wir uns im Rahmen des Weihnachtsforums auf die Feiertage ein.
Die Idee eines Forums besteht darin, dass Klassen, die etwas passend zum  Thema (Frühling, Sommer, Herbst, Winter) im Unterricht eingeübt haben, dieses vor der gesamten Schule präsentieren können. Dieses Mal gestaltete der dritte Jahrgang das Programm. Gaby Happe studierte ein Weihnachtslied mit den Kindern ein, welches mit Musikinstrumenten durch die Kinder selbst musikalisch hinterlegt wurde. Zudem führten die Klassen einen modernen Tanz auf, den sie ebenfalls im Musikunterricht eingeübt haben. Als dritten Programmpunkt präsentierte die Klasse 3b das Theaterstück „Was soll bloß aus Weihnachten werden?“. Dieses Projekt wurde von Frau Wiederholt geleitet und von Frau Vogt unterstützt.
Wir blicken auf eine schöne, besinnliche Adventszeit zurück und wünschen allen einen glücklichen und gesunden Start ins Jahr 2018.

Adventsbasteln

Am Freitag, den 1.12.2017, fand das alljährliche Adventsbasteln statt. In jedem Klassenraum waren mehrere offene Bastelangebote vorbereitet, so dass die Schülerinnen und Schüler frei nach Belieben ein Angebot auswählen konnten. Es konnten Weihnachtskugeln, Tannenbäume, Sterne aus Brotpapier und einige andere schöne Bastelideen umgesetzt werden. Die entstandenen Werke schmücken nun unsere Schule und bieten den passenden Rahmen für eine besinnliche Adventszeit.

Wir bedanken uns bei den vielen Eltern, die uns nicht nur hilfsbereit zur Seite standen, sondern sich auch mit eigenen kreativen Bastelideen einbrachten.

November 2017
Projekt „Schreibendes Klassenzimmer“ im Rahmen der Jugendbuchwoche

In diesem Jahr war die Grundschule Kronsberg offizieller Partner der Jugendbuchwoche in Hannover, die im November im Künstlerhaus stattfand. Vom 06.11.2017 bis zum 10.11.2017 gab es dort neben einer Buchausstellung auch Autorenlesungen und Workshops zu erleben, an denen wir mit der gesamten Schule teilnahmen.

Die Kinder haben sich im Vorfeld zu dem Thema „Beste Freunde – Geschichten von Tier und mir“ unter dem Titel „Das schreibende Klassenzimmer“ kreativ befasst. Der erste Jahrgang gestaltete aus alltäglichen Gegenständen kunterbunte Tiere. Dabei wurden sie tatkräftig von Frau Matthies, Frau Happe und Frau Belilla unterstützt, die in Kooperation mit dem KroKuS einen Bastelvormittag im KroKuS verbrachten.


Wimmelbild zur Jugendbuchwoche (Illustration: Ute Thönissen)

Der zweite Jahrgang kreierte unter der Leitung von Frau K.-Hicking und Frau Schepergerdes tolle Comics zum Wimmelbild und Geschichten zum Klassentier Herrmann.

Der dritte Jahrgang erlebte die etwas andere Zugfahrt. Die Kinder schrieben passend zum Wimmelbild Briefe. Dabei wurden sie von Frau Stöfer, Frau Vogt, Frau Wiederholt, Herrn Besler und Herrn Zilinski unterstützt. Um sich auf die Briefe einstimmen zu können, wurde der dritte Jahrgang von der Stadtteilbücherei zur Lesung eingeladen.

Mit den entstandenen Werken aller Jahrgänge schmückten die Kinder einen Raum des Künstlerhauses, der während der Jugendbuchwoche für alle Besucher zugänglich war.

Als Kooperationspartner nahm die gesamte Schule an verschiedenen Veranstaltungen der Jugendbuchwoche teil. Am Montag (06.11.2017) begaben sich die Klassen 3a und 3b mit der Kinderbuchautorin Kirsten Boie auf eine Reise ins weit entfernte Afrika. Kirsten Boie las aus ihrem neuen Kinderbuch „Thabo: Detektiv und Gentleman – Der Nashornfall“ vor. Am Dienstag (07.11.2017) konnte der Autor Boris Pfeiffer die Klassen 2a und 2b für „Das wilde Pack“ und dessen Abenteuer begeistern. Alle Klassen sind im Anschluss entweder ihrer Leselust in der Buchausstellung nachgegangen oder haben mit tatkräftiger Unterstützung von Frau Elke Lückener und einigen Eltern ganz individuelle Tiermasken gestaltet.

Das ganze Projekt endete mit einer Würdigungsveranstaltung im KroKuS. Organisiert von den engagierten Mitarbeiterinnen erlebten die Schülerinnen und Schüler dort einen wunderbaren Vormittag in Begleitung einiger Elternteile. Zu Beginn lasen Vertreter der Hannoverschen Volksbank aus den zum Teil zweisprachigen Werken der Kinder vor. Alle Werke wurden unter Sponsoring der Hannoverschen Volksbank zu einem Buch gebunden, sodass jedes Kind am Ende der Veranstaltung ein eigenes Buch bekam. Die Alice-Salomon-Schule hat mit verschiedenen Angeboten den Vormittag zu einem echten Erlebnis gemacht. Mit ihren sportlichen und kreativen Angeboten gestalteten sie einen würdevollen Abschluss des Projektes.

Die Grundschule Kronsberg unter der Leitung von Frank Riemann blickt auf ein interessantes, kreatives und gut organisiertes Projekt mit vielen Angeboten des Stadtteilkulturzentrums KroKuS und der Stadtteilkultur (Kulturelle Kinder- und Jugendbildung) zurück.

 

Ältere Beiträge stehen auf der Aktionen-Seite.